Duales Studium
Lebensmitteltechnologie

Theorie und Praxis im Gleichklang

4,5 Jahre Ausbildung – intensiv, theoretisch und praktisch zugleich, denn betriebliches Erfahrungswissen wird mit theoretischem Fachwissen eng verzahnt im dualen Studiengang „Lebensmitteltechnologie“. Mit den üblichen Hochschulzugangsvoraussetzungen und einem Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb, wie es die der AG Milch sind, können sich junge Menschen den Studienwunsch erfüllen und dennoch sofort in die Praxis einsteigen. 

Hochwertige Milchprodukte erfordern Kompetenz

Milch bietet Produktvielfalt in allen Variationen. Die Herstellung und auch die Neuentwicklung erfordern ein hohes Maß an Kompetenz. Und letztlich auch an Verantwortung, die der B. Sc. gut übernehmen kann – insbesondere, wenn von Anfang „geübt“ wurde, das theoretische Wissen in die Praxis zu transportieren. Und wenn es dann auch noch Spaß gemacht hat, Wissen kreativ anzuwenden, steht dem Erfindergeist nichts mehr im Wege. Orangenbutter, Macadamia-Quark, Chilli-Eis – alles ist denkbar….-doch ist es auch machbar? Von der Idee über die Umsetzung bis zum fertigen Produkt ist es ein langer Weg, der wirtschaftlich, qualitätsbewusst und mutig beschritten werden muss.

Initiative gefragt

Das Aufheben der Grenzen zwischen reinem Studium und der Arbeitswelt ermöglicht der duale Studiengang Lebensmitteltechnologie – ein Konzept zur Verzahnung von klassischer Ausbildung als Milchtechnologe (m/w) und Bachelor-Abschluss mit viel theoretischem KnowHow. Naturwissenschaftliches Interesse ist in dieser Kombination ebenso unerlässlich wie Teamgeist, Zielstrebigkeit, ein Gefühl für Strukturen und Wissenstransfer. 

Sicher in die Zukunft

Das duale Studium ist ein Gewinn für beide Seiten, denn während zur Theorie der direkte Praxisbezug kommt, können die Unternehmen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse für die eigene Entwicklung nutzen. Talente können frühzeitig im beiderseitigen Interesse entwickelt und gefördert werden. Im Notfall bietet das duale Studium mit dem Ausbildungs-Abschluss als Milchtechnologe (m/w) eine Ausstiegsmöglichkeit, wenn der geplante Ausbildungsweg nicht zu Ende geführt werden kann. Allen „planmäßigen“ Absolventen bietet diese Ausbildung die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz, an dem analytische Fähigkeiten mit Erfindergeist kombiniert werden können, um immer neue Köstlichkeiten aus Milch zu kreieren.

zurück